Startseite » Symptome » Lungenkrebs

Lungenkrebs Symptome, Ursachen & Krankheitsverlauf

Lungenkrebs gilt als gefürchtete Folge des langjährigen Rauchens von Tabak und ist den Karzinomen zuzuordnen – dies sind Krebserkrankungen, die von der Schleimhaut des Menschen ausgehen. Lungenkrebs beim Menschen kann aber auch durch andere Schadstoffe hervorgerufen werden, die über viele Jahre hinweg eingeatmet werden und so in Kontakt mit den Schleimhäuten des Lungengewebes kommen. Wenn Lungenkrebs rechtzeitig erkannt wird, ist er durchaus heilbar – da die Symptome häufig jedoch nicht als bedenklich wahrgenommen werden, wird Lungenkrebs zum schleichenden Killer, der erst dann entdeckt wird, wenn selbst Operationen und die Chemotherapie keine Abhilfe mehr schaffen können.

Symptom Blut husten

Krebserkrankungen fördern fast immer auffällige Blutungen zutage. Diese signalisieren ein bedenkliches Stadium und bedeuten bei vielen Krebsarten, dass er nur noch sehr schwer zu heilen ist – so verhält es sich auch bei Lungenkrebs. Sobald Blutbeimengungen im Husten erkannt werden, ist ein sofortiger Arzttermin erforderlich, um das Stadium des Lungenkrebses festzustellen. In seltenen Fällen kann der Krebs noch bekämpft werden und es besteht eine gewisse Heilungschance. Meist jedoch signalisiert Bluthusten, dass eine Heilung bereits ausgeschlossen ist. Häufig wird dieses Symptom übersehen, da es durch den Raucherhusten ebenfalls zu Blutbeimengung im Auswurf kommen kann.

Atemprobleme und Schmerzen

LungenkrebsLungenkrebs bringt in den frühen Stadien Atemprobleme bis hin zur Atemnot mit sich. Begleitet werden diese von Schmerzen im Brustbereich der Lunge. Für den Raucher, der am häufigsten Lungenkrebs entwickelt, sind auch diese Symptome oft nicht neu und werden deshalb ignoriert. Charakteristisch sind jedoch veränderte Symptome, etwa ein andersartiger Schmerz, den man so noch nicht erlebt hat und der nicht sofort wieder verschwindet. Auch Atemnot in neuen Situationen kann darauf hindeuten, dass sich der Zustand der Lunge kritisch verändert hat und es Zeit für bildgebende Verfahren zur Aufklärung wäre.

Heiserkeit oder Lähmung der Atemmuskulatur

Gelegentlich liegt der Tumor an einer Stelle, an der er den so genannten Nervus Recurrens beeinflussen kann. Dadurch können über eine Verkettung von Reaktionen Symptome wie Heiserkeit oder eine kurzfristige Lähmung der Atemmuskulatur auftreten. Gerade die Heiserkeit ist ein weiteres Symptom, das vom langjährigen Raucher oft nicht als bedenklich wahrgenommen wird, da der Zigarettenrauch es bereits entstehen lassen hat. Risikopatienten sollten daher auf eine Veränderung ihrer Heiserkeit achten, die auch nur sehr minimal sein kann.

Lungenkrebs & Metastasen

Lungentumore metastasieren oft in andere Bereiche des Körpers, bevor sie entdeckt werden. Meist verursachen die Metastasen offensichtliche Symptome, bevor der Lungenkrebs überhaupt gefunden wird. Wenn man zur Risikogruppe für Lungenkrebs gehört und aufgrund anderer besorgniserregender Symptome den Arzt aufgesucht hat, sollte man im Rahmen der Untersuchung auch Lungenkrebs ansprechen – möglicherweise wird er erst dadurch bemerkt und kann vielleicht noch behandelt werden, denn auch Metastasen sind noch kein Ausschlusskriterium.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden