Startseite » Symptome » Krebs

Krebs Symptome, Ursachen & Krankheitsverlauf

Als Krebs oder Krebsgeschwulst werden umgangssprachlich bösartige Tumore bezeichnet. Tumore sind Gewebewucherungen, die ungehindert wachsen und sich ausbreiten. Krebs ist die Überbezeichnung von ca. 100 verschiedenen Krankheiten, die sich über Tumorbildung und Streuung verbreiten. Auch wird Leukämie als Blutkrebs bezeichnet, obwohl sich dabei keine Tumore bilden, sondern es sich um eine Funktionsstörung im blutbildenden System handelt.

Was umgangssprachlich als „gutartiger Krebs“ bezeichnet wird, wie zum Beispiel normale Muttermale oder Fettgeschwülste, ist eigentlich kein Krebs, kann aber trotzdem gefährlich werden. Muttermale können entarten, oder Fettgeschwülste, sogenannte Lipome, können die normale Funktion der Organe beeinträchtigen. Auch sind Zysten an sich keine Gefahr, hier kann es aber vorkommen, dass sich Krebsgeschwülste dahinter verstecken. Da es eine Vielzahl unterschiedlicher Krebsarten gibt, sind auch die Symptome sehr unterschiedlich. Bei Leukämie zum Beispiel tritt im Anfangsstadium eine unerklärliche Müdigkeit auf, Hautblässe und eine Neigung zu blauen Flecken.

Krebs Symptome

Inhaltsverzeichnis zum Thema Krebs

KrebsWo immer sich eine Krebsgeschwulst bildet, beeinträchtigt sie die umliegenden Organe, da sie Platz benötigt. Meistens jedoch bleiben kleinere Tumore unentdeckt. Erst wenn sie größer werden und Beschwerden verursachen, geht man in der Regel zum Arzt. Bei einem Hirntumor kommen Sehstörungen oder sogar Bewegungsstörungen hinzu. Tumore in der Lunge führen zu vermehrtem Husten und daraus resultierenden Brustschmerzen, da die Lunge den Eindringling loswerden will. Gebärmutterhalskrebs im Anfangsstadium zeigt sich durch vermehrten Ausfluss und vielleicht Juckreiz.

Hautkrebs juckt und nässt, bezeichnend ist auch eine Veränderung des Muttermals oder dem, was man dafür hält. Bei Tumoren im Magen kann eine gewisse Lebensmittelunverträglichkeit auftreten, ein ständiger Magendruck oder fortgesetztes Aufstoßen. Darmkrebs im Anfangsstadium kann als Auswirkung zeigen, dass sich Verstopfung und Durchfall ohne ersichtlichen Grund abwechseln. Blut im Stuhl dagegen ist immer ein Alarmsignal und der sofortige Gang zum Arzt ist angebracht.

Krebs Verlauf

Einige Krebsarten sind sehr langsam im Verlauf und passieren erst mal ohne größere Einschränkungen der Lebensqualität. Andere wiederum, wie zum Beispiel einige Arten des Hautkrebses, agieren äußerst aggressiv und streuen Tumore in alle erreichbaren Organe. Sie können schon wenige Monate nach der Entdeckung zum Tod führen, weil die Primärtumore also diejenigen, die auf der Haut sitzen und wie ein Muttermal aussehen, erst entdeckt werden, wenn sie schon gestreut haben.

Eigentlich kann jedes menschliche Organ von einer Krebsgeschwulst befallen werden. Generell kann gesagt werden, dass ein Krebsbefall im Alter häufiger auftritt, womit Krebs auch als eine Alterserkrankung der Zellen angesehen werden kann. Bei einer längeren Krebserkrankung, dabei ist es unwesentlich, um welchen Krebs es sich handelt und wo er sich angesiedelt hat, tritt eine allgemeine Auszehrung in den Vordergrund. Sehr viele Krebskranke sterben nicht an dem Haupttumor, sondern an den Tochtergeschwulsten, die sich auch in anderen Organen ansiedeln und diese schädigen.